mail an: Auch in Puchberg wird ab dem nächsten Schuljahr die Initiative „Schulen im Aufbruch“ umgesetzt. Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schüler selbstbestimmt, in ihrem eigenen Lerntempo und eigenverantwortlich lernen. Um ihnen diese Form des Lernen zu ermöglichen, werden die Unterrichtsmethoden dahingehend verändert. Die Kinder arbeiten in Lernbüros mit Lernbausteinen und dokumentieren ihre Lerneinheiten in einem eigens kreierten Logbuch. Unter einem Logbuch kann man ein Klassenbuch für Kinder verstehen. In der NMS arbeiten schon heuer die SchülerInnen der 1. und 2. Klasse nach diesem System. Wir wollen, dass unsere Kinder ihre angeborene Begeisterung und Kreativität erhalten. Grundlagen für die neue Lernkultur hat Prof. Gerald Hüther geschaffen. Seine Botschaft: „Lernen funktioniert nur ohne Angst und in einer konstruktiven Beziehungskultur.” Puchberger Schulen im Aufbruch